Beschreibung

IN DEN PESCHEN / WOHNGEMEINSCHAFT HAMBORN IM DETAIL

Im Mai 2017 konnten wir unsere zweite Wohngemeinschaft in Duisburg-Rheinhausen einweihen: unweit des Johanniter Krankenhauses entstand eine 210m² große Wohngemeinschaft für Intensivversorgung. Die WG befindet sich in einem Wohngebiet, das sehr ruhig in einem Grüngürtel eingebettet liegt. Sie ist über einen großen Aufzug zu erreichen (Liegendtransport möglich) und erfüllt darüber hinaus sämtliche Ansprüche der Barrierefreiheit. Beim Betreten der WG fallen einem sofort die sehr hellen und von allen Seiten lichtdurchfluteten Räume angenehm auf. Zu den vier Bewohnerzimmern, deren Größe 17m² bis 29m² betragen, gesellt sich ein sehr gemütlich eingerichteter Gemeinschaftsraum, der allen Bewohnern und ihren Angehörigen genügend Raum für die Freizeitgestaltung bietet. Ein lichtdurchfluteter Wintergarten, der beheizt und mit geschlossenen Fensterelementen eine ganzjährige Nutzung zulässt, wird sicher zu einem weiteren beliebten Treffpunkt werden. Gerne kann sich auch in der gemeinsamen Küche getroffen werden, die sogar über einen eigenen Balkon verfügt. Bei schönem Wetter wird auch der Balkon am Gemeinschaftsraum ein Ort des Verweilens sein, von dem man neben der frischen Luft auch die gute Aussicht genießen kann. Weiterhin gibt es einen Hauswirtschaftsraum, in dem den Bewohnern eine Waschmaschine und ein Trockner zur Verfügung stehen. Zwei geräumige Bäder und ein Gäste WC runden das Angebot ab. Wir laden Sie natürlich jederzeit gerne ein, unsere WG`s zu besuchen, um sich ein eigenes Bild vom Angebot der AWI NRW machen zu können.

Die WG in Duisburg bietet den Bewohnern ein neues Zuhause, in dem sie sich nach langem Krankenhausaufenthalt wieder richtig wohl fühlen.

Eine tägliche Reinigung der Zimmer, der Abstellflächen und Geräte ist gewährleistet.
Die Kriterien des Robert – Koch Institutes (RKI) zur Hände- und Flächendesinfektion werden stets eingehalten und umgesetzt.

Kontakt

WIR FREUEN UNS IHNEN ZU HELFEN

Besonderheiten der Peschen/Wohngemeinschaft Hamborn (4 Plätze)

Zimmerinformationen:

  • 17-29 m² Zimmergröße

  • Flachbild-TV

  • W-LAN

  • 2 Zimmer mit einem Tandembad

WG – allgemein:

  • 5. Etage

  • Aufzug

  • Waschmaschine und Trockner

  • Komplett eingerichtete Einbauküche

  • Besuchertoilette

sonstiges:

  • Krankenhausnähe

  • Behindertengerecht

  • Parkmöglichkeit für Besucher

  • Sehr gute Verkehrsanbindungen

  • Nahegelegen der Toeppersee, lädt zu schönen Sparziergängen ein

  • Nahegelegen Volkspark mit Wildtiergehege

  • 15 Minuten Fahrtweg zum Duisburger Innenhafen und der Innenstadt

Informatives

SCHÖNE DETAILS AM RANDE

Duisburg bietet Lebensraum für knapp eine halbe Millionen Menschen und liegt an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Die Stadt gehört sowohl der Region Niederrhein, als auch dem Ruhrgebiet an. Sie ist eine Universitätsstadt und war 2010 zusammen mit anderen Städten des Ruhrgebiets Kulturhauptstadt Europas. Unsere WG’s liegen im linksrheinischen Stadtbezirk Rheinhausen. Dieser Bezirk ist mit seinen rund 76.500 Einwohnern auf knapp 38km ² der einwohnerstärkste in Duisburg. Rheinhausen besteht aus den Ortsteilen Rheinhausen-Mitte, Bergheim, Friemersheim, Hochemmerich und Rumeln-Kaldenhausen und haben teilweise ihren Ursprung im frühen Mittelalter. Zum Beispiel wurde Friemersheim nachweislich im Jahr 799 n.Chr. zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
Die Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten die zum Bestaunen und Verweilen einladen. Direkt fußläufig von jeder unserer WG’s gut zu erreichen ist das nahegelegene Dammwildgehege in Rheinhausen. Weitere interessante Ausflugsziele in der näheren Umgebung sind u.a. der Duisburger Zoo, der größte Binnenhafen der Welt oder der Landschaftspark.

Erfahrungen mit der AWI NRW

PFLEGENDE ANGEHÖRIGE UND UNSERE PATIENTEN BERICHTEN VON IHREN ERFAHRUNGEN

“Wir waren mit der Versorgung meines Vaters durch das Pflegeteam sehr zufrieden. Die Mitarbeiter waren liebevoll und kompetent. Sie haben sich viel Zeit bei der Betreuung gelassen. Wie waren rundum zufrieden. Leider ist mein Vater zwischenzeitlich verstorben.”

Frau M

“Meine Mutter fühlte sich in der Wohngemeinschaft wohl. Ich kann auch im Namen meiner Mutter die AWI NRW empfehlen. Alle Mitarbeiter waren nett und unterstützen mich in der schwierigen Situation, als meine Mutter so schwer krank wurde.”

Alfred B